Wie in der Modewelt gibt es langfristige Trends und solche, die nach einer Saison wieder in der Versenkung verschwinden. Wir möchten Ihnen die wichtigsten Entwicklungen vorstellen und sind Ihnen dabei behilflich, Ihre Website auch langfristig attraktiv zu halten.

SUV oder Fahrrad? Energieeffizienz und Webdesign

"Allein die Internet- und Computernutzung in Deutschland verursacht so viel CO2-Emissionen wie ganz Kroatien." Das ergaben Studien des Freiburger Öko-Insituts und des Bundesumweltministeriums. (Quelle: jetzt.de).

website carbon testEbenso wie im Flugverkehr, beim Konsum oder in der Landwirtschaft müssen neue Ideen für einen effizienteren Umgang mit Ressourcen her. Energieeffizente Webdesigns liegen also voll im Trend und werden in den nächsten Jahren mehr und mehr zum Standard. Wie ressourcenschonend die eigene Website jetzt schon ist und wo es Optimierungspotenzial gibt, kann man hier testen: websitecarbon.com

greenwebfoundation hostingÜbrigens: Man muss nicht das gesamte Design einer Website umbauen, um den CO2-Verbrauch zu reduzieren. Oft reichen kleine Maßnahmen, die die Ladezeiten verringern. Die Auswahl eines Webhosters, der effizente Rechenzentren mit 100% Erneuerbarer Energie betreibt, ist allerdings eine Grundvoraussetzung. Hier eine Liste zertifizierter Green Webhosts

Horror vacui oder Raum für Notizen? Whitespace in modernem Webdesign

Vor nich allzu langer Zeit war der Content auf Websites dicht gedrängt. Rechts, links, oben und unten waren Infokästen zu sehen, Bilder, Links, weitere Seitenmenüs etc. pp. Wie in einem Drucklayout wollte man den sichtbaren Bereich einer Website so effizient wie eben möglich nutzen. Dabei gingen einem schon mal die Augen über und man konnte vor lauter Reizüberflutung gar nicht mehr entscheiden, wohin sich die Aufmerksamkeit richten sollte.

Damit ist zum Glück auf aktuellen Websites ja schon länger Schluss. In der Zukunft werden sparsame Layouts, die viel Raum um den Content lassen, weiter zunehmen. Übersichtlichkeit und Ruhe sind die Stichworte. Die Reizüberflutung kann außen vor bleiben und man kann sich auf die wesentlichen Inhalte viel besser konzentrieren.

Durch eine gute Benutzerführung und klare Strukturierung findet man sich auf solchen Websites besser zurecht. Und dadurch, dass damit die Verweildauer auf einzelnen Seiten erhöht werden kann, wirkt sich dies auch auf die Positionierung in den Suchmaschinen aus.

Ladezeiten, Ladezeiten, Ladezeiten ...

Bestandener Speedtest odecologne grafik + webdesignBestandener Speedtest auf
PageSpeed Insights von google
In einem Forenbeitrag wurde neulich auf die Frage, was denn die wichtigsten Ranking-Faktoren einer Website seien mit "1. Ladezeit, 2. Ladezeit und 3. Ladezeit" geantwortet. Auch wenn andere Faktoren wie der Content und die Struktur entscheidenden Einfluss auf die Position in den Suchergebnissen haben, wird die Ladezeit zunehmend wichtig - und das nicht ohne Grund. Niemand möchte lange auf die vollständige Darstellung von Inhalten und Bildern warten. Die Website der Konkurrenz ist nur 1 Klick entfernt.

Kurze Ladezeiten erreichen wir unter anderem durch die Reduzierung von eingebetteten Skript-Dateien und optimierte Bilder, die im richtigen Dateiformat und in der genau passenden Dimension auf dem Server abgelegt und je nach Monitor-Größe ausgespielt werden.

Wir von odecologne grafik + webdesign sind gerne dabei behilflich, die Ladezeiten Ihrer Website zu optimieren. Ob Handlungsbedarf besteht, können Sie hier selbst testen PageSpeed Insights

Mobile First

MStatistik Desktop vs. Mobile / Tablet 2009-2019 Statistik Desktop vs. Mobile / Tablet 2009-2019 obile First bedeutet, dass bei der Konzeption einer Website zunächst die Mobile Version entwickelt wird und andere Versionen für den Desktop und das Tablet sich daraus ableiten. Grund für diese Fokussierung auf die Mobile Version ist der international zu beobachtende Trend, dass Websites vorwiegend mobil statt am Desktop zu Hause geöffnet werden. In Asien ist das Verhältnis Mobil vs. Desktop besonders eindeutig. So wurden im Juli 2019 ca. 70% der Websites mobil und nur ca. 30% vom Desktop aus angesprochen. In Deutschland ist der Trend allerdings mit ca. 40% für Mobil zu ca. 60% zu Desktop weniger eindeutig. (Quelle: https://www.sz-medienhaus.de/internetnutzung-2019-mobile-vs-smartphone/)

Daraus ergibt sich für uns von odecologne grafik + webdesign die Entwicklung von optimalen Lösungen sowohl für Desktop als auch für Smartphones und Tablets. In jedem Fall sollten Websites, die noch gar nicht an mobile Geräte angepasst sind, dringend überarbeitet werden. Schauen Sie dazu auch in unseren Beitrag zum Website Relaunch.

Eigene Fotos statt Stock-Material

Es ist einfach, schnell und preiswert, die Bebilderung der Website mit gekauften Fotos aus Bilddatenbanken zu bestücken. Nur leider sind viele Motive oder Themen schon recht weit verbreitet und man erkennt sie sofort wieder. Viel authentischer und individueller sind eigene Fotos. Diese sollten natürlich professionell sein.

Wir von odecologne grafik + webdesign arbeiten mit FotografInnen zusammen, die sowohl Bilder von Menschen als auch ihrem Arbeitsumfeld machen. Wir vermitteln gerne weiter.

Typografie mit Variablen Fonts

Anders als im Printbereich entwickelt sich die Typografie im Webdesign erst Schritt für Schritt. Seit vor einigen Jahren zahlreiche Webfonts zur lokalen Einbettung zur Verfügung stehen, ist man nicht mehr auf die wenigen Standardschriften, die auf allen möglichen Plattformen installiert sind, angewiesen. Nur: Die Einbettung jeder Schriftart und der dazugehörigen Schriftschnitte wie bold oder italic verursacht Serverlast und verlangsamt die Ladezeiten - siehe Punkt 1.

Die Lösung sind variable Fonts, die über Parameter in Strichstärke, Neigung, Laufweite, optische Größe etc. verändert werden können, ohne dass für diese Varianten weitere Schrift-Dateien eingebettet werden müssen. Eine einzige Datei reicht aus. Das Layout kann sehr flexibel gestaltet werden und die Ladezeiten bleiben gering.

Fixed Navigation

Bei einer Fixed Navigation bleiben beim Herunterscrollen alle Menüpunkte sichtbar. Alle Themen und Unterpunkte sind sofort erreichbar, so dass eine optimale Orientierung und Bedienbarkeit der Website gegeben ist. Natürlich muss das Gesamt-Layout dafür geeignet sein, so dass keine unschönen Überlagerungseffekte entstehen.

Wir von odecologne grafik + webdesign setzen Fixed Navigations schon seit geraumer Zeit ein, um genau diese bessere Usability zu erreichen. Nicht ohne Grund befindet sich dieser Absatz am Ende des Beitrags. Wie Sie sehen, wandert die Navigation mit und ist immer sichtbar.